Vorheriger Tag Nächster Tag
20. Juni 2022
nach dem alten Stil
Sonntag
03. Juli 2022
nach dem neuen Stil
3. Sonntag nach Pfingsten. Ton 2.
Apostelfasten

Heilige: Hl. Hieromärtyrer METHODIOS, Bischof von Patara † 312; Hll. Märtyrer INNA, PINNA und RIMMA, Schüler des Apostels Andreas in Skythien † im 1. Jahrhundert; Hll. Märtyrer VITALIS, CRISPINUS und MARTYRIA † 290; Hll. Märtyrer PAULUS, KYRIAKUS und Gefährten in Thoma † 290; Hll. Hieromärtyrer ARISTOKLEOS, DEMETIAN der Diakon und hl. Märtyrer ATHANASIOS der Lektor auf Zypern † um 306; Sel. STUDION, Begründer des nach ihm benannten Klosters am Goldenen Tor in Konstantinopel † im 5. Jahrhundert; Hl. NAUM von Ohrid, Schüler der hll. Kyrillos und Methodios † 910; Hl. MINAS, Bischof von Polotsk † 1116; Hl. Fürst GLEB von Wladimir, Sohn des hl. ANDREAS von Bogoljubowo † 1175; Hl. KALLISTOS XANTHOPOULOS, Patriarch von Konstantinopel † 1368; Überführung der Gebeine und Gewänder der Hll. App. LUKAS, ANDREAS und THOMAS und des Proph. ELISSÄOS und des Märt. LAZARUS zu der Kirche der Hll. Apostel in Konstantinopel; Hl. NIKOLAOS KABASILAS, Hesychast † 1391-1397; Hl. GURIAS, Erzbischof von Kasan (Überführung der Gebeine).; Hl. Neumärtyrer RAPHAEL von Lesbos (Auffindung der Reliquien). Westliche Heilige: Hl. Jungfrau und Märtyrerin GEMMA † 109; Hl. Priester NOVATUS in Rom † 151; Hl. LEUKIOS, erster Bischof in Brindisi † 180; Hl. GOVAN, Mönch in St. Govan's Head in Dyfed in Wales † im 6. Jahrhundert; Hl. FLORENTINA, Äbtissin von Cartagena, Schwester der hll. Leander und Isidor von Sevilla † 633; Hl. Hieromärtyrer GOBAN, Priestermönch aus Irland, Glaubensbote in Britannien, Einsiedler in La Fère in der Picardie † 670; Hl. HELIA, Äbtissin von Öhren † um 750 oder 790; Hl. LUDWIG der Mönch, Kaiser, Stifter des Klosters Corvey † 840; Hl. OSWALD von Northumbrien (Überführung der Gebeine nach Winnoc in Flandern). Ikonen der Gottesgebärerin: Ikone der Allerhl. Gottesmutter Odigitria; Ikone der Allerhl. Gottesmutter Modenskaja (Kosinskaja).

Lesungen aus der Heiligen Schrift

Lesung des Tages. Zum Orthros (Drittes Auferstehungsevangelium): Mk 16, 9-20; zur Liturgie: Röm 5, 1-10; Mt 6, 22-33.


Update: Der Kalender wurde aktualisiert, wodurch er stabiler und mit weniger Fehlern und Aussetzern laufen wird. Da dabei die Datenbank komplett erneuert wurde, kann es in der ersten Zeit zu inhaltlichen Abweichungen kommen. Sollten Sie solche bemerken, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.


Predigten und Artikel zu den Lesungen

Predigt zum 3. Herrentag nach Pfingsten (Röm. 5:1-10; Mt. 6:22-33) (11.07.2021)

Liebe Brüder und Schwestern, am heutigen letzten Herrentag der diesjährigen Apostelfastenzeit bietet uns die Heilige Kirche eine Lesungen aus dem Apostelbuch an, die uns alle vor dem Hintergrund der immer stärker werdenden subtilen Angriffe auf die Kirche Christi im Glauben und in der Zuversicht bestärken: „Gerecht gemacht durch den Glauben, haben wir Frieden mit Gott durch Jesus Christus, unseren Herrn. Durch Ihn haben wir auch den Zugang zu der Gnade... Weiterlesen.


Mt 6,22-33 (07.07.2019_3._Sonntag_nach_Pfingsten)

Liebe Brüder und Schwestern im Herrn, zu Beginn der Schöpfung sprach Gott: „Es werde Licht! Und es ward Licht.“ (Gen 1,3) Denn ohne Licht ist kein Leben möglich. Und Gott sah, dass das Licht gut war. (Gen 1,4) Doch Gott schuf nicht nur das kreatürliche Licht, sondern war selbst das Licht aller Erkenntnis, wel­ches die Menschen erleuchtet. (1Joh 1,5; Joh 1,4; 9,5; 12,46) Doch Adam und Eva entschieden sich... Weiterlesen.


Predigt zum 3. Herrentag nach Pfingsten (Röm. 5:1-10; Mt. 6:22-33) (28.06.2020)

Liebe Brüder und Schwestern, nach den festlichen Wochen ist für uns wieder die Zeit der inneren Einkehr angebrochen. Wir lesen heute, wie der Herr Sich in der Bergpredigt dieser Metapher bedient: „Das Auge gibt dem Körper Licht. Wenn dein Auge gesund ist, dann wird dein ganzer Körper gesund sein. Wenn aber dein Auge krank ist, dann wird dein ganzer Körper finster sein. Wenn nun das Licht in dir... Weiterlesen.


Predigt zum 3. Herrentag nach Pfingsten / Geburtsfest des hl. Johannes des Täufers (Röm. 5:1-10; Röm. 13: 11 – 14: 4; Mt. 6:22-33; Lk. 1: 1-25; 57-68; 76, 80) (07.07.2019)

Liebe Brüder und Schwestern, das Geburtsfest des heiligen Propheten, Vorläufers und Täufers Johannes findet auf den Tag genau sechs Monate vor der Feier der Geburt unseres Herrn statt (vgl. Lk. 1:36). Der Vorläufer des Herrn war ja Wegbereiter der leiblichen Erscheinung Gottes in der Welt (s. Jes. 40:3; Mal. 3:1; vgl. Mt. 3:2; Mk. 1:2-3; Lk. 3:4-6; Joh. 3:28). Auf eine gewisse Weise können wir es ihm gleichtun,... Weiterlesen.


Predigt zum 3. Herrentag nach Pfingsten (Röm. 5:1-10; Mt. 6:22-33) (17.06.2018)

Liebe Brüder und Schwestern, der Apostel Paulus verkündet in der heutigen Lesung den Friedensschluss Gottes mit den Menschen: "Gerecht gemacht aus Glauben, haben wir Frieden mit Gott durch Jesus Christus, unseren Herrn. Durch Ihn haben wir auch den Zugang zu der Gnade erhalten, in der wir stehen, und rühmen uns unserer Hoffnung auf die Herrlichkeit Gottes" (Röm. 5:1-2). Wir haben folglich einen Gott, Der uns Seine Gnade schenkt,... Weiterlesen.


Predigt zum 3. Herrentag nach Pfingsten (Röm. 5: 1-10; Mt. 6: 22-33) (21.06.2015)

Liebe Brüder und Schwestern, die heute angebotene Lesung aus dem Evangelium nach Matthäus dient uns Christen als Orientierungshilfe beim Abwägen zwischen himmlischer und irdischer Sorge, damit wir nicht in das eine oder in das andere Extrem verfallen. „Sorgt euch also nicht um morgen; denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat genug eigene Plage“ (Mt. 5: 34) – ist kein Aufruf zur Gleichgültigkeit oder... Weiterlesen.


Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie einen Fehler entdecken: admin@orthpedia.de. Auf orthpedia.de können Sie selbstständig Heilige und Viten im Kalender ergänzen.

Kalender von www.orthpedia.de

Binden Sie den Kalender in Ihre Gemeindewebseite ein! FÜR WEBMASTER

* Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.