Orthodoxer Kalender 2018 - alter Stil
Zum neuen Stil wechseln
Vorheriger TagNächster Tag
Nach dem alten Stil
03. September
Sonntag
Nach dem neuen Stil
16. September
Sonntag 16 nach Pfingsten. Ton 7. Kein Fasten.

Heilige: Märt. ANTHIMOS, Bischof von Nikomedia, und Märtt. THEOPHILOS, Diakon, DOROTHEOS, MARDONIOS, MIGDONIOS, PETER, INDES, GORGONIOS, ZENO, Jungfr. DOMNA und EUTHYMIOS; Hl. THEOKTISTOS, Mitfaster des Hl. Euthymios des Großen; Märt. ARISTION, Bischof von Alexandria; Märt. BASILISSA von Nikomedia; Hl. PHOEBA, Diakonisse in Cenchree bei Korinth; Seliger JOHANNES der Haarige, Narr in Christo, von Rostov; Hl. IOANNIKIOS, Erzbischof von Serbien; Neomrtt. BASILIOS und PARTHENIOS, die Priester; Neomrtt. ANDREAS und THEOPHAN, die Priester; Neomrtt. WLADIMIR und MICHAEL, die Priester; Neomrt. NIKOLAUS, der Priester; Neomrtt. EUTHYMIOS, der Priester und mit ihm vier Märtyrer; Neomrt. ROMAN, der Priester; Neomrtt. ALEXIOS und ELIAS, die Priester; Neo-Märt. POLYDOROS von Zypern; Märtt. CHARITON und ARCHONTINOS; Kaiser KONSTANTIN der Neue; Fest der Gottesmutterikone von Pisidien; Hl. ARCHUS mit seinen Söhnen IRENÄUS und QUARTAN, die "drei ausländischen Heiligen" zu Ötting bei Ingolstadt † 550; Hl. REMAKLUS, Bischof von Maastrich † 677.


Lesungen aus der Heiligen Schrift
Orthros - Sonntagsevangelium Nr. 5, Lk 24, 12-35. Liturgie - 2_Kor 6, 1-10. Mt 25, 14-30. Märtyrer-Hierarch: Hebr 13, 7-16. Joh 10, 9-16.

Predigten und Artikel zu den Lesungen
Predigt zum 16. Herrentag nach Pfingsten (2 Kor. 6:1-10; Mt. 25:14-30) (16.09.2018)
Liebe Brüder und Schwestern, das Gleichnis vom anvertrauten Geld, - wer kennt es nicht? - erinnert auf eindrigliche Weise daran, dass Gott etwas von uns zurückfordern wird, so dass wir später vor Ihm nicht sagen können, wir hätten es nicht gewusst. Wir alle kennen ja dieses Gerede der nicht praktizierenden Christen, die meinen, es sei schon ausreichend, an Gott zu glauben, um schon als guter Christ zu gelten.... Weiterlesen.

Predigt zum 16. Herrentag nach Pfingsten (2 Kor. 6:1-10; Mt. 25:14-30) (16.09.2018)
Liebe Brüder und Schwestern, das Gleichnis vom anvertrauten Geld, - wer kennt es nicht? - erinnert auf eindrigliche Weise daran, dass Gott etwas von uns zurückfordern wird, so dass wir später vor Ihm nicht sagen können, wir hätten es nicht gewusst. Wir alle kennen ja dieses Gerede der nicht praktizierenden Christen, die meinen, es sei schon ausreichend, an Gott zu glauben, um schon als guter Christ zu gelten.... Weiterlesen.

Predigt zum 16. Herrentag nach Pfingsten (2 Kor. 6:1-10; Mt. 25:14-30) (16.09.2018)
Liebe Brüder und Schwestern, das Gleichnis vom anvertrauten Geld, - wer kennt es nicht? - erinnert auf eindrigliche Weise daran, dass Gott etwas von uns zurückfordern wird, so dass wir später vor Ihm nicht sagen können, wir hätten es nicht gewusst. Wir alle kennen ja dieses Gerede der nicht praktizierenden Christen, die meinen, es sei schon ausreichend, an Gott zu glauben, um schon als guter Christ zu gelten.... Weiterlesen.

Predigt zum 9. Herrentag nach Pfingsten / Gedenktag der Väter von sechs Ökumenischen Konzilen (1 Kor. 3:9-17; Hebr. 13:7-16; Mt. 14:22-34; Joh. 17:1-13) (29.07.2018)
Liebe Brüder und Schwestern, die im Kirchenjahr häufig stattfindende liturgische Rückbesinnung auf die Epoche der Ökumenischen Konzile erfolgt nicht ohne Grund. Uns wird das im Alltag inmitten einer heterodoxen Umgebung von Tag zu Tag bewusster. Die Väter der Ökumenischen Konzile stritten für die Reinheit des Glaubens, für die Bewahrung des unverfälschten Bekenntnisses und für die Einheit der Kirche. Natürlich müssen wir nicht der romantisch-naiven Illusion verfallen, unter den... Weiterlesen.

Predigt zum 21. Herrentag nach Pfingsten / Gedächtn. d. VII. Ökum. Konz. (Gal. 2: 16-20; Hebr. 13: 7-16; Lk. 7: 11-16; Joh. 17: 1-13) (25.10.2015)
„Die Weisheit hat ihr Haus gebaut, ihre sieben Säulen behauen“ (Spr. 9: 1). Liebe Brüder und Schwestern, mehrmals im Jahr gedenken wir der Väter der sieben Ökumenischen Konzile, entweder einzeln nach Konzilen oder aller gemeinsam. Am bedeutendsten sind hierbei der „Triumph der Orthodoxie“ am ersten Sonntag der Großen Fastenzeit (an dem wir insbesondere der Väter des VII. ÖK gedenken) und der Sonntag zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten... Weiterlesen.

Predigt zum 16. Herrentag nach Pfingsten / Herrentag vor Kreuzerhöhung (2. Kor. 6: 1-10; Gal. 6: 11-18; Mt. 25: 14-30; Joh. 3: 13-17 ) (20.09.2015)
Liebe Brüder und Schwestern, die oftmals hineininterpretierte Quintessenz des Gleichnisses von den Talenten wird in einem dem Neuen Testament entliehenen Bilderwort ausgedrückt: „Sein Licht nicht unter den Scheffel stellen“ (vgl. Mt. 5: 15; Mk. 4: 21; Lk. 8: 16; 11: 33). Gemeint sind nicht bloß natürliche Begabungen, sondern unterschiedliche innere und äußere Faktoren als Ausgangssituation, die zur Erlangung des Seelenheils genutzt werden sollen. Im Kern handelt das Gleichnis... Weiterlesen.



Dies ist eine Beta-Version des Kalenders. Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie einen Fehler entdecken: admin@orthpedia.de. Auf orthpedia.de können Sie selbstständig Heilige und Viten im Kalender ergänzen.

Kalender von www.orthpedia.de

Binden Sie den Kalender in Ihre Gemeindewebseite ein! FÜR WEBMASTER

Liturgische Informationen und Bilder von days.pravoslavie.ru und www.goarch.org