Vorheriger TagNächster Tag
Nach dem alten Stil
01. September
Dienstag
Nach dem neuen Stil
14. September 2021
Woche 13 nach Pfingsten. Ton 3. Kein Fasten.

Beginn des neuen Kirchenjahres Heilige: Hl. SYMEON STYLITES der Ältere und seine Mutter MARTHA; Gerechter JOSUA, der Sohn des Nun; Gerechte DEBORA, Richterin und Prophetin; Hl. Märtyrerin KALLISTA und ihre Brüder EVODIOS und HERMOGENES in Nikomedia; Hll. Vierzig Märtyrerinnen und AMMON der Diakon und ihr Lehrer in Herakles in Thrakien; Hl. Hieromärtyrer AITHALAS der Diakon von Persien; Hl. EVANTHIA; Hl. SYMEON STYLITES von Lesbos; Hl. MELETIOS der Jüngere, Wundertäter und Klostergründer in Griechenland; Hl. Mönch NIKOLAUS, Einsiedler in der Kourtaliotis-Schlucht auf Kreta; Hl. Neumärtyrer ANGELIS von Konstantinopel; Hl. ANTONIOS von Agyia bei Patras; Hl. HAIDO von Stanos, Asket auf der Insel Thasos; Hll. Mönchs-Neumärtyrerinnen TATIANA (Gribkov) und NATALIA (Kozlov). Westliche Heilige: Hll. Zwölf BRÜDER aus Tunesien, hingerichtet unter Decius in Apulien † um 250 oder 290; Hl. SIXTUS der Bekenner, erster Bischof von Reims † im 3. Jahrhundert; Hl. Gerechte VERENA von Zurzach in der Schweiz, Einsiedlerin und Wundertäterin † 344; Hl. FELIX, Erzbischof von Pisa † im 4. Jahrhundert; Hl. VIKTOR, Bischof von Le Mans † im 5. Jahrhundert; Hl. Märtyrer HARALD † 574 bei Brescia in Italien; Hl. AEGIDIUS von St-Gilles † 720. =Feste und Ikonen der Gottesgebärerin=; Synaxis der Allerheiligen Gottesgebärerin in Miasena.; Gottesmutterikonen von Tschernigow (in der Getsemani-Skite), von Alexandria, von August und "Allselige" (in Kasan).


Lesungen aus der Heiligen Schrift
Jahresbeginn: 1 Tim 2, 1-7. Lk 4, 16-22. Mönchsvater: Kol 3, 12-16. Mt 11, 27-30.

Neue Funktion: Evangeliumslesungen werden direkt im Kalender angezeigt, in der neuen Übersetzung Byzantinischer Text Deutsch.

Predigten und Artikel zu den Lesungen
Predigt zum 34. Herrentag nach Pfingsten (Kol. 3:12-16; Lk. 18:18-27) (31.01.2021)
Liebe Brüder und Schwestern, der Dialog unseres Herrn mit einem der führenden Männer (dem Evangelisten Matthäus zufolge ist das ein noch junger Mann – s. Mt. 19:22) offenbart gleich zu Beginn die Diskrepanz zwischen menschlicher und göttlicher Denkweise. Der womöglich noch unerfahrene Fragesteller weiß nicht genau, wie er den Herrn anreden soll: als göttlichen oder bloß als menschlichen Lehrer? Und so entschließt er sich zur Kompromissformel „guter Meister“ (Lk. 18:18)... Weiterlesen.

Predigt zum 30. Herrentag nach Pfingsten (Kol. 3: 12 - 16; Lk. 17: 12-19) (23.12.2018)
Liebe Brüder und Schwestern, das herannahende Geburtsfest unseres Herrn kann in seiner heilsgeschichtlichen Dimension richtig nur von einem gläubigen Herzen erfasst werden. Nur der unverfälschte Glaube bewirkt die Abkehr vom fleischlichen Denken und sündhaften Handeln zu einem Leben in der Gnade des Herrn (vgl. Gal. 5: 19-26). Wir lesen heute: "Ihr seid von Gott geliebt, seid Seine auserwählten Heiligen. Darum bekleidet euch mit aufrichtigem Erbarmen, mit Güte, Demut,... Weiterlesen.

Predigt zum 35. Herrentag nach Pfingsten (Kol. 3: 12-16; Lk. 18: 18-27) (31.01.2016)
Liebe Brüder und Schwestern,    in der zurückliegenden Woche (Herrentag nach Theophanien) sprachen wir u.a. davon, dass wir im Mysterium der Taufe unseren Herrn Jesus Christus als Gewand angezogen haben (s. Gal. 3: 27). Wir sprachen weiter davon, dass dieses unvorstellbare Gnadengeschenk von uns würdig angenommen und durch ein tugendhaftes Leben im Geiste Gottes bekräftigt werden soll. In der Taufe aus Wasser wurde durch die Gnade Gottes unser ursprünglicher... Weiterlesen.

Predigt zum 29. Sonntag nach Pfingsten (Kol. 3: 12-16; Lk. 17: 11-19) (23.12.2012)
Liebe Brüder und Schwestern, sowohl die heutige Epistel-, als auch die uns angebotene Evangeliumslesung haben die Dankbarkeit Gott gegenüber zum Thema. Wenn wir uns diesem Themenkomplex aufmerksam nähern, müssen wir als Gläubige zu dem Schluss kommen, dass die Dankbarkeit gewissermaßen ein Gradmesser für unseren Glauben und unsere Frömmigkeit ist. Wie könnte es denn anders sein? - Wenn ich an das glaube, was der Herr mir im Evangelium verspricht, dann... Weiterlesen.



Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie einen Fehler entdecken: admin@orthpedia.de. Auf orthpedia.de können Sie selbstständig Heilige und Viten im Kalender ergänzen.

Kalender von www.orthpedia.de

Binden Sie den Kalender in Ihre Gemeindewebseite ein! FÜR WEBMASTER

Liturgische Informationen und Bilder von days.pravoslavie.ru und www.goarch.org

* Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.